kollegen

Vom Kollegen zum Vorgesetzten

Vor drei Wochen wart ihr noch beste Freunde. Ihr habt euch geschworen, dass sich an eurer Freundschaft nichts ändern wird. Doch plötzlich fallen zwischen dir, deinen ehemaligen Kollegen und neuen Untergebenen solche Sätze:
“War ja klar, dass du dann einen auf wichtig machst.”
“Ich dachte wir wären Freunde und ich wäre dir wichtig.”
“Früher hast du mir alles erzählt und jetzt machst du auf Geheimniskrämerei.”
“Denkst, du bist jetzt was Besseres.”
“Für mich bist du immer noch der Azubi. Von dir lasse ich mir gar nichts sagen.”
Solche Konflikte sind nach einer Beförderung gar keine Seltenheit. Und ja, es ist definitiv keine einfache Situation. Das gilt für alle Beteiligten.

Emotionale Stabilität

Es gibt Chefs die gehen bei jeder Kleinigkeit sofort an die Decke. Genauso gibt es aber auch Personen bei denen Ihnen das sofort passiert. Egal was diese Personen sagen, oder was diese mit Ihrer Aussage überhaupt gemeint haben. Sie sind dann sofort der Meinung, dass sie sich das nicht gefallen lassen sollten.Auch die Chefs denken so:

“Das kann doch nicht sein. Dem muss ich mal klar machen, dass das hier so nicht läuft!”

Heldenhafte Tipps zu den Themen Führung,
Kommunikation, Empathie und Motivation.
Jetzt Newsletter sichern.